Archiv der Kategorie: Allgemeine Hochschulreife

Die wachsende Zahl an Abiturienten und die Angst vor einer neuen Bildungskatastrophe

DIE ZEIT veröffentlichte im Dezember 2016 einen Gastbeitrag des Hamburger Schulsenator Ties Rabe. Darin setzt er sich kritisch mit der Frage auseinender, was eine wachsende Zahl von Abiturienten und Studenten für Schule und Studium bedeutet. Zum Gastbeitrag.

Abituienten entdecken die duale Ausbildung

Immer mehr Abiturienten entscheiden sich für eine duale Ausbildung, während der Anteil der Hauptschüler an einer betrieblichen Ausbildung sinkt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung des BIBB: „Erstmalig mehr Ausbildungsinteressierte mit Studienberechtigung als mit Hauptschulabschluss“

Medizinstudium in Belgien

Bekannt ist, dass der Zugang zu einem Medizinstudium in Deutschland nicht gerade einfach ist. Daher interessieren sich naturgemäß viele für Ausweichmöglichkeiten, unter anderem für den Weg ins Ausland. Belgien ist dabei eine Option. Zwar ist es dort extrem schwer, um an einer französischsprachigen Hochschule angenommen zu werden, aber für die niederländisch-sprachigen Universitäten bestehen durchaus Chancen. Der Zugang wird über ein zentrales Zulassungsexamen geregelt, für das man sich ab dem 1. März anmelden kann. Mehr dazu hier!

 

Österreich: Interview zur Konkurrenz und Kampf um Studienplätze

Der Österreichische „Der Standard“ interviewte den Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Studierende in Wien zum Thema Konkurrenz und Kampf um Studienplätze und die Schwierigkeiten im Erwachsenenleben anzukommen.

Zum Interview

Psychologie in Holland studieren – Bewerbungsfristen

Lediglich noch zwei Universitäten in den Niederlanden haben in diesem Studienjahr eine Zulassungsbeschränkung. An der Universität Leiden endet am 15. Februar 2016 die Bewerbungsfrist für die 600 Studienplätze. 25% der Studienplätze werden „dezentral“ vergeben, der Rest wird über eine zentrale Verlosung zu einem späteren Zeitpunkt verteilt.  Bis zum 8. Februar hatten sich hier 187 Bewerber angemeldet. Studienbeginn ist der 1. September 2016.

An der Uni Maastricht endet die Bewerbungsfrist am 24. April 2016. Deren 450 Studiengänge werden ausschließlich in einem dezentrale Verfahren vergeben. Bis zum 8. Februar 2016 lagen bereits 601 Anmeldungen vor. Mehr dazu:  Lotingstudies WO 2016/17

Weitere Infos auch auf www.studieren-psychologie.de und www.studieren-in-holland.de

 

Hochschulstart veröffentlicht erste Zulassungsgrenzen für medizinische Studiengänge zum Sommersemester 2016

Die Stiftung für Hochschulzulassung in Deutschland hat aktuell die ersten Ergebnisse des Auswahlverfahren für das Sommersemester 2016 veröffentlicht (Stand 10. Februar 2016).

Die Ergebnisse der „Abiturbestenquote“, also der ersten 20% der vorhandenen Studienplätze wurden an diejenigen vergeben, die diese Werte im Abitur nachweisen konnten: „Auswahlgrenzen Abiturbestenquote Sommersemester 2016„. 

Und hier die „Auswahlgrenzen Wartezeitquote“.  Die Wartezeit des letzten zugelassenen Bewerbers beträgt 14 Halbjahre (mit Note mindestens 2,5).

Die ersten Ergebnisse des Auswahlverfahrens der Hochschulen werden dann nach dem 4. März veröffentlicht.

 

 

25 Prozent der Azubis haben Abitur oder FH-Reife

Jeder vierte Azubi , der einen Ausbildungsvertrag abschließt hat Abitur. Insgesamt mehr als 130.000 junge Erwachsene. Das BIBB untersuchte diese Entwicklung in ihrer Analyse: „Duale Berufsausbildung – noch attraktiv für Studienberechtigte?“ Auffällig: Knapp die Hälfte aller Azubis mit Abitur wählte lediglich 10 von insgesamt angebotenen 328 Ausbildungsberufen. Vor allem kaufmännische Berufe stehen im Fokus.

Mehr lesen: http://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/seriesitem/id/3