Archiv für den Monat: Februar 2016

Medizinstudium in Österreich: Anmeldung zum Test ab März möglich

Wer in diesem Jahr an einer staatlichen Universität in Österreich studieren möchte, muss den so genannten Med-AT, den österreichischen Medizinertest, bestehen. Der Test findet am 8. Juli 2016 statt. Anmeldezeitraum für den Test: Ab 1. März bis 31. März 2016! Wie genau das funktioniert, wie man sich vorbereiten kann und worauf man achten sollte, steht auf der Homepage www.studieren-medizin.de 

Medizinstudium: Homburg ändert die Zugangsregeln zum Medizinstudium

Ab Wintersemester 2016/17 werden für eine Bewerbung um einen Studienplatz Humanmedizin in Homburg (Saarland) die Regeln geändert. Galt bisher ausschließlich der Notendurchschnitt des Abiturs als Auswahlkriterium, so werden künftig weitere Kriterien für die Auswahl hinzugezogen. Zwar spielt die Abinote weiterhin eine wichtige Rolle, aber die Uni verlangt nun, dass ein Bewerber die Uni auf Platz 1 bis 3 bei der Auswahl der Hochschulorte setzt. Darüber hinaus verbessert sich die Durchschnittsnote um 0,2, wenn man eine abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsberuf nachweisen kann. Wer einen Freiwilligendienst oder freiwilligen Wehrdienst geleistet hat, bekommt eine Verbesserung von 0,1. Mehr dazu: Hier 

Meister-BAföG wird zu Aufstiegs-BAföG

Neu beschlossen vom Bundestag: Ab 1. August wird mehr Zuschuss an die gezahlt, die in Vollzeitlehrgängen Meister, Fachwirte, Techniker oder Erzieher werden. Die Erhöhung: Von 238 auf 333 Euro.  „Der restliche Förderbetrag bis zum monatlichen Budget von zukünftig 768 Euro steht als zinsgünstiges KfW-Darlehen zur Verfügung. Die Förderung erfolgt teils als Zuschuss, teils als zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau. 2014 wurden rund 172.000 Personen mit AFBG unterstützt. Mehr dazu: Bundesministerium für Bildung und Forschung – Presse

Medizinstudium in Belgien

Bekannt ist, dass der Zugang zu einem Medizinstudium in Deutschland nicht gerade einfach ist. Daher interessieren sich naturgemäß viele für Ausweichmöglichkeiten, unter anderem für den Weg ins Ausland. Belgien ist dabei eine Option. Zwar ist es dort extrem schwer, um an einer französischsprachigen Hochschule angenommen zu werden, aber für die niederländisch-sprachigen Universitäten bestehen durchaus Chancen. Der Zugang wird über ein zentrales Zulassungsexamen geregelt, für das man sich ab dem 1. März anmelden kann. Mehr dazu hier!

 

Neuste Infos zum Medizinstudium in den Niederlanden

Auf der Homepage www.studieren-medizin.de sind die aktuellen Bewerberzahlen für ein Studium der Humanmedizin in den Niederlanden zusammen gestellt worden. Die Bewerbungsfrist für 2016 ist dort bereits am 15, Januar abgelaufen. Für diejenigen, die sich für 2017 bewerben möchten, haben sind hier weitere Infos zusammen gefasst: www.studieren-medizin.de